14. Juni 2019 = FRAUENSTREIK

Ein Aufruf, auch an die Männer.
Ich wünsche mir, dass das Thema Gleichstellung der Geschlechter endlich aufhört, polarisierend zu sein. Unsere Zukunftsvision sollte eine der Versöhnung und des Gedeihens sein, statt des Neides und der Machtkämpfe.

Mehr Freiheit für die einen bedeutet NICHT weniger für die anderen! Diese Art zu denken ist kindisch und ich staune, wie viel Politik auf diesem Grundsatz betrieben wird.

Wir haben es alle nötig, am 14. Juni zu streiken. Frauen, Männer, Berufstätige, Selbstständige, Ehrenamtliche, Pensionäre, Arbeitgeber – wir sitzen gemeinsam im gleichen Boot.

Mehr Entscheidungsspielraum für die Frau bedeutet mehr Freiheit für den Mann. Männer leiden genauso an den vorgegebenen Stereotypen. Nur fällt es ihnen fast noch schwerer, sich hörbar zu machen, da ihr Geschlecht vermeintlich vertreten wird durch die bestehende Gesellschaft.

FRAUENSACHE IST AUCH MÄNNERSACHE!

Spätestens bei der Familiengründung wird jede Frau mit existenziellen Zukunftsfragen konfrontiert. Aber die aufgeworfenen Fragen betreffen nicht nur sie, sondern die ganze Familie!!

Damit Familien AUTONOM entscheiden können, müssen beide Elternteile die gleichen Möglichkeiten und Bedingungen haben. Wie viele Männer würden liebend gerne mehr Zeit mit und für ihre Kinder verbringen? Und sie können es nicht, weil ihre Partnerin in der gleichen Arbeitszeit nicht ausreichend verdienen würde?

Der Status quo ist unfair, und zwar für MÄNNER UND FRAUEN!!

Deshalb finde ich, sollten sich alle an diesem Streik beteiligen. Warum sollten nicht auch Männer am 14. Juni ihre Arbeit niederlegen?
Männer, seid mutig, steht ein für eure Frauen, eure Kinder und für euch selbst. Wir machen es auch alleine, aber um eine wirklich tiefliegende Veränderung zu bewirken brauchen wir EUCH!

Wir sind nicht gegen euch,
wir sind MIT euch. 👫👫👫

Und übrigens, am 14. Juni wirst du keine frustrierten Frauen auf der Strasse sehen!
Die Menschen, die du sehen wirst, sind die Kämpferinnen und Kämpfer für eine bessere Zukunft – für ALLE.

Streiken ist eine Form von Handlung. Aber du kannst auch anders mitwirken, zum Beispiel indem du deine Stimme benutzt und darüber SPRICHST! Achte darauf, dass du respektvoll und konstruktiv bleibst, und deine Worte werden weit über den Moment hinaus wirken.

Gerne kannst du auch diesen Post in deiner Chronik teilen und ein Statement für die Solidarität zwischen Frauen und Männern machen.

Nutze deine Stimme. Sprich deine Wahrheit.